Biography

Veronika Dirnhofer wurde 1967 in Horn geboren und wuchs in Vorarlberg auf. Sie lehrt heute als Professorin an der Akademie der bildenden Künste Wien.
1987 begann sie ihr Studium an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Markus Prachensky. 1991 ging sie für einen Studienaufenthalt nach New York City und erhielt ein Arbeitsstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. 1992 schloss Dirnhofer ihr Studium mit Auszeichnung ab. Ab 1993 war sie als Hochschulassistentin an der Akademie bei Gunter Damisch tätig. Ab dem Jahr 2002 hielt Veronika Dirnhofer eine Gastprofessur an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Im gleichen Jahr wurde sie mit dem Kulturförderpreis des Landes Vorarlberg ausgezeichnet. 2004 wurde sie mit dem Niederösterreichischer Kulturpreis (Anerkennungspreis für Bildende Kunst) ausgezeichnet. 2006 war sie Artist in Residence am Art Institute of Chicago. Sie lebt und arbeitet in Wien und Niederösterreich.

In Veronika Dirnhofers abstrakter Malerei überlagern sich Papiere und Farben wie Lebensthemen und Gedankenstränge, auf deren Spur uns die aus dem Alltag oder der Literatur entlehnten poetischen Titel führen. Ihre Keramiken sind wild und kraftstrotzend wie ihre Malerei und zugleich fragil wie das Material und ihre Zeichnungen. Brüche und das Prozesshafte zeichnen sich ab und geben Hoffnung und Mut, dass immer Neues entsteht. Das Gedachte und Geschriebene ist die Basis ihrer Arbeit, so die Künstlerin. Dirnhofer eignet sich Textfragmente an, graviert sie vermischt mit Eigenem skizzenhaft auf Spiegel, schreibt sie ihren Zeichnungen ein. Kulturwissenschaftliche und politische Bücher werden zum Display ihrer Keramiken und verweisen auf ein Miteinander.

www.veronikadirnhofer.com

Download