Biography

Alexandru Cosarca lebt und arbeitet in Wien an den Schnittstellen von bildender Kunst, Performance, Theater Produktionen und TextArt. In seinen performativen Arbeiten beschäftigt er sich mit der Funktion von Geschlechterrollen, Body Modifikation und der Kunst des Gastgebens und hinterfragt seine politische Situation als schwuler Ausländer in Österreich. Er ist Gründer von WERISTdICHTER? und ContextCocktail. 

Cosarca schloss das Studium der kontextuelle Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Ashley Hans Scheirl ab und absolvierte eine Lehre beim Theater-Kollektiv Gods Entertainment. Er in zahlreichen Produktionen von mit internationalen Theater- und Performance Kollektiven zu sehen und inszeniert Solo Artshows und Performances u.a. im Mumok, Wien (2021), Drugo More, Rijeka (2021) Mladi Levi, Ljubljana (2021) Künstlerhaus, Wien (2020), für die Wienwoche (2020), das Brut, Wien (2019) und Kampnagel, Hamburg (2018).

In seinen seriellen Fotoarbeiten beschäftigt er sich mit den Alltagsbeobachtungen und versucht sie in einem performativen Kontext neu umzusetzen.

Unter dem Label ContextCocktail arbeitet Alexandru Cosarca derzeit gemeinsam mit der Künstlerkollegin Sarah Tascha Hauber. Das Kunstkollektiv nutzt Performance, Video und Fotografie und organisieren und kuratieren regelmäßig Live-Aktionen. Zentralen Themen sind Queerness, Feminismus, Transformationen, Körpererweiterung, die Hinterfragung von Gender Normen. ContextCocktail erschafft temporäre offene Räume, bietet eine Plattform für Communitybildung und eine Bühne für queer-feministische Perspektiven.