Alina Kunitsyna
„Simple Present“

Galerie3 | Alina Kunitsyna „Simple Present“

Im Kabinett: Karen Elliot

Vernissage: Mittwoch, 7. März 2018, 18:30 Uhr

Zur Eröffnung spricht Christine Wetzlinger-Grundnig,
Direktorin Museum Moderner Kunst Kärnten

Wir bitten diesmal um pünktliches Erscheinen, denn nach der Eröffnung ziehen wir gemeinsam weiter zu Alina Kunitsynas „Flux-Time“ Vernissage in der Burgkapelle des Museums Moderner Kunst Kärnten, welche um 19:30 Uhr mit musikalischer Umrahmung beginnt.

Ausstellungsdauer:

8. März – 14. April 2018 (reguläre Öffnungszeiten)
bis 5. Mai 2018 nach Vereinbarung

 

Um die Gegenüberstellung von Transzendentem und Alltäglichen geht es Alina Kunitsyna in ihrer Einzelausstellung „Simple Present“ in der Galerie3 und ihrer zeitgleichen Schau in der Burgkappelle des Museums Moderner Kunst Kärnten. Die in Belarus geborene und in Wien und Kärnten lebende Künstlerin nimmt Bezug auf die Räumlichkeiten, die Kapelle und die Galerie, welcher als ehemalige Altbauwohnung auch als Kunstraum noch eine intime Atmosphäre anhaftet.

Die Sujets ihrer präzisen Malerei – Berge von Wäsche – stoßen Assoziationen zu Aufbruch, Migration und Ortswechsel an. Für die Künstlerin stehen die ineinander verschlungenen Textilien der Großformate auch für die damit verbundenen Körper und Menschen die sich bewegen, miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen, migrieren.

Die kleineren in Tusche ausgeführten Stillleben verweisen auf Erinnerungstücke aus der Kindheit und verbinden diese mit Gegenständen und Geschehnissen aus dem Jetzt. Alina Kunitsyna spürt so künstlerisch ihrem eigenen Wandel nach und verknüpft diesen mit der Empfindsamkeit von Menschen, die ihre Häuser und Heimaten verlassen um mit Respekt vor der Vergangenheit eine Zukunft als Weltbürger_innen zu suchen; mit Farbe, Form und Komposition verleiht sie diesem herausfordernden Thema Leichtigkeit.

Bank Austria Kunstpreis 2019